Es ist soweit, denn es ist Halbzeit. Ich habe mich in den letzten Wochen ausführlich damit befasst wie ein Leben entsteht und möchte das mit Dir teilen. Es ist wunderschön und das größte Wunder der Natur.

Ich habe es aus der Sicht des Bauchbewohners geschrieben und finde es sehr amüsant und unterhaltsam. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.

 

Ein Leben entsteht

# 1. Schwangerschaftswoche:

Zur Zeit bin ich eine kleine Zelle (Zygote) und begebe mich auf eine lange Reise. Zuerst um einen passenden Platz für mich zu suchen. Ich habe unterwegs sehr viel zu tun und schon in den ersten Stunden werde ich mich mehrmals teilen. Nun sehe ich aus wie eine winzige Himbeere und kralle mich in Deiner Uteruswand fest.

# 2. Schwangerschaftswoche:

Wenn Du auf Deinen Körper achtest und Dich gut kennst, kannst Du schon die ersten Schwangerschaftsanzeichen spüren. Merkst Du denn schon etwas?  Ich lebe in Deinem Inneren wie in einer kleinen Raumkapsel und ich werde erfahren was es heißt, in fast schwerelosen Zustand zu leben.

Deine Uteruswand ist dicker geworden und versorgt mich mit allem was ich gerade brauche. Irgendwann wird die Plazenta (der Mutterkuchen) all das übernehmen. Es ist eine so spannende Reise und ich freue mich sie mit Dir zusammen zu erleben.

 

# 3. Schwangerschaftswoche:

Yippiehh, ich wachse!

Ich hoffe Du hast nicht zu sehr mit Morgenübelkeit oder anderen Begleiterscheinungen zu kämpfen und wenn ja dann sei bitte nicht böse auf mich. Bald hast Du es ja geschafft. Starte entspannt in den Morgen, knabbere noch bevor du aufstehst etwas Salzgebäck und trink ein Glas lauwarmes Wasser dazu. Sicher hilft Dir das Mama.

Ich bin 1,5mm lang und habe mich sogar schon in drei Schichten geteilt. Aus der ersten Schicht entsteht mein Gehirn  und mein Nervensystem, aus der zweiten mein Herz und mein Kreislauf und aus der letzten Schicht meine Lunge, Ausscheidung und nicht zu vergessen mein Geschlecht.

Sicher bist Du jetzt schon ganz gespannt, ob ich ein Mädchen oder ein Junge bin.

 

 

# 4. Schwangerschaftswoche:

Es ist so weit! Jetzt kannst du mich auf jedem Schwangerschaftstest sehen. POSITIV.

Ich sehe immer noch aus wie ein kleine Himbeere. Nicht mehr lange und alles entwickelt sich nach und nach. Bald kommt meine Wirbelsäule zum Vorschein, mein Kopf und ausserdem werden sich meine Organe ausbilden und jedes selbstständig an seinen Platz wandern.

Weisst Du was? Ich warte voller Sehnsucht auf meine Arme und Beine, die irgendwie noch nicht in Sicht sind. Mama wir sind miteinander verbunden. Uns verbindet etwas wundervolles: Die Nabelschnur. Schon ganz bald wird sie ihre Arbeit aufnehmen.

 

#5. Schwangerschaftswoche:

Ich habe wahnsinnig viel zu tun, denn in den nächsten Wochen entwickeln sich alle
meine Organe. Ja Mama, sie sind zwar noch sehr klein und haben auch ihre Arbeit noch nicht aufgenommen. Dennoch kannst Du sehr stolz auf mich sein!

Ich bin jedenfalls sehr sehr stolz auf Dich Mama. Du bist zur Zeit sicher oft müde und vielleicht sogar gereizt. Das ist ganz normal, weil auch Dein Körper unter Höchstleistungen arbeitet. Wenn Du beim Ultraschall Glück hast und ganz genau hinschaust, kannst Du schon die Flecken für meinen Mund, die Nase, die Augen und Ohren erkennen. Ich bin nun schon fast ein halben Zentimeter groß und meine beiden Gehirnhälften haben sich bereits entwickelt.

 

#6.Schwangerschaftswoche:

Ich nehme die ersten menschlichen Züge an und freue mich so.

Endlich wachsen meine Arme und Beine und Hand und Fingerchen, Fußgelenke
nehmen langsam Form an. Ich sehe fast aus wie ein kleiner Mensch. Meine Augen begeben sich auch auf Wanderschaft und wandern in die Mitte meines Gesichtes. Aber weißt du was das Beste ist? Ich habe einen Mund, den ich sogar schon öffnen kann und daraus kommt meine kleine Zunge.

 

#7.Schwangerschaftswoche:

Mittlerweile bin ich schon einen Zentimeter groß Mama und turne fleißig in Deinem Bauch herum. Ich bin noch zu klein und daher spürst Du es nicht. Weisst Du für was es jetzt Zeit wird?

Deinen Mutterpass. Trage ihn immer bei Dir, denn dort werden alle wichtigen Daten von uns eingetragen.
Lass uns zum Arzt gehen.

 

#8.Schwangerschaftswoche:

Mein kleines Herz schlägt …

 

Ich bin  ca. 1,7 cm lang und 3 Gramm leicht. Mein Herz schlägt ca. 140 x pro Minute, also doppelt so schnell wie Deins. Meine Hände und Füße sind mittlerweile vollständig entwickelt und meine Fruchtblase, die mich behütet ist jetzt cirka so groß wie eine Apfelsine. Meine Ohren entwickeln sich und begeben sich auf die Reise zum richtigen Platz.

 

 

#9.Schwangerschaftswoche:

Ich bin ein Fötus.

Jetzt werde ich als Fötus bezeichnet, was bedeutet: „Das Kleine“. Ich bin mittlerweile auch ein richtig kleiner Akrobat und schlage Purzelbäume in meiner schwerelosen Umgebung. Mein Mund, Zunge und Gaumen haben sich entwickelt und ich habe von diesem wohlschmeckendem Fruchtwasser gekostet.

Die Nabelschnur versorgt mich mit allen nötigen Nährstoffen und sie funktioniert außerordentlich gut. Meine Abfallprodukte entsorge ich über Deine Plazenta. Das fühlt sich so gut an.

 

#10.Schwangerschaftswoche:

Hast Du denn von der Zahnfee gehört Mama und weißt wo ich sie finde?

Ich brauche den Bauplan für meine Zähne, die müssen dringend noch diese Woche angelegt werden. Mittlerweile bin ich etwa so groß wie Dein kleiner Finger und ich habe schon eine Menge gelernt. Ich kann sogar schon eine Faust machen. Meine Organe sind auch alle vorhanden nun müssen nur noch reifen. Naja, ich habe ja auch noch 30 Wochen Zeit.

 

#11.Schwangerschaftswoche:

Wo ist meine Milch Mama? Her damit!

Mein Knorpel- und Skelettsystem entstehen und dafür brauche ich viel
Kalzium. Also sei so lieb und trinke schön viel Milch und esse fleißig Joghurt oder andere Milchprodukte. Mein Gesicht wird auch immer ansehnlicher bald wird ein Stückchen von der Nase und des Kinnes zu sehen sein. Deine Fruchtblase die mich so schön behütet in sich ist jetzt ungefähr so groß wie eine Grapefruit.

 

#12.Schwangerschaftswoche:

Ich weiß Bescheid! Na neugierig?
Ja, es ist soweit ich weiß jetzt ob ich eine Junge oder ein Mädchen werde, aber verrate es noch nicht. Ich bin mittlerweile schon ganze 10 cm lang und wiege so um die 50 Gramm. Ich liebe es Purzelbäume zu schlagen und es ist aktuell meine Lieblingsbeschäftigung da ich so viel Platz in Deinem Bauch habe.

Meine Augen und Ohren haben schon fast ihren richtigen Platz erreicht. Meine Organe sind auch alle fertig angelegt und funktionstüchtig. Sie werden ihre Arbeit erst nach der Geburt aufnehmen.
Ab und zu teste ich sie mal.

Wir haben es geschafft. Die Zeit der schlimmsten Schwangerschaftsbeschwerden haben wir zum großen Teil hinter uns gebracht. Deine Gebärmutter verschiebt sich etwas nach oben und somit verringert sich der Druck auf die Blase. Auch die Müdigkeit und Übelkeit werden weniger.

 

#13.Schwangerschaftswoche:

Ab in den Urlaub!

Also wenn Du nochmal mit meinem Papa die Zweisamkeit genießen möchtest, bevor ich euch jede Nacht und jeden Tag mit meinem Geschrei erfreue dann ist jetzt de richtige Zeitpunkt dafür.

Dein Gynäkologe kann nun auf dem Ultraschall sehen was ich werde aber nur wenn ich ihm es auch zeige und das weiß ich noch nicht. Ich verstecke mich auch gerne. Das macht ja so Spaß.

Ich trainiere nun ganz fleißig meine Bewegungsreflexe und das ist echt interessant. Wenn ich meine Handfläche berühre, bilden meine Finger sofort eine Faust. Das Ganze sieht zwar noch alles etwas tollpatschig aus. Wie heisst es so schön: “Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.”

 

#14.Schwangerschaftswoche:

Ich liebe Streicheleinheiten.Es gibt nichts Schöneres als Streicheleinheiten von Dir und Papa. Denn die
merke ich schon ganz genau. Stell Dir vor täglich fließen rund 350 Liter Blut durch die Nabelschnur, die uns beide miteinander verbindet.

Ach und das beste überhaupt: Ich habe nun auch einen Fingerabdruck. Mit meinen Fingern habe ich auch ein wunderbares Tastgefühl. Mittlerweile bin ich schon 11 Zentimeter groß und cirka 95 Gramm schwer.

 

#15.Schwangerschaftswoche:

Zeit Shoppen zu gehen Mama, denn so langsam kannst Du mich nicht mehr verstecken.

Gönne uns doch jedem Abend eine Zupfmassage ich liebe Streicheleinheiten und gleichzeitig pflegst Du Deinen Bauch mit einem wohlduftenden Öl gegen eventuelle Schwangerschaftsstreifen.

 

Auf meiner Haut hat sich so ein komischer Flaum gebildet und meine Füße auch schon echt riesig.
Ach ja und auf dem Kopf wachsen mir auch Haare, aber leider ist die Beleuchtung hier so schlecht, dass ich nicht sehen kann welche Haarfarbe das mal werden soll. Also bin ich genauso neugierig wie Du.

 

#16.Schwangerschaftswoche:

Du wirst es kaum glauben aber ich wiege schon in etwa 145 Gramm und auf ein Ultraschallbild passe ich auch nicht mehr. Für meine sportlichen Aktivitäten benötige ich viel Platz. Wenn nicht gleich, aber bald wirst du es merken, wenn ich mich hier drin bewege. Meine Augen haben auch ihre Funktion aufgenommen, aber welche Farbe sie haben das werde ich dir nicht verraten.

 

#17.Schwangerschaftswoche:

Sprich mit mir Mama!

Wenn Du Zeit hast dann erzähl mir was oder singe mir etwas Schönes vor, denn ich kann Dich hören. In letzter Zeit habe ich ständig Schlucklauf und meinen Durst lösche ich immer noch mit Deinem Fruchtwasser. Da Deine Nieren für uns beide arbeiten müssen, trinke bitte viel Wasser oder Tee. Je größer ich werde, um so mehr müssen Deine Nieren tun. Ich bin mittlerweile ja auch schon 20 Zentimeter lang und wiegen tue ich auch schon fast 200 Gramm.

 

#18.Schwangerschaftswoche:

Spürst Du mich denn schon?

Wenn Du mich bisher noch nicht spürst dann wird das nun bald kommen. Ich trainiere jeden Tag viel und das macht mir richtig Spaß. Am liebsten spiel ich fangen mit meinem neu entdeckten Lieblingsspielzeug. Jetzt fragst Du Dich bestimmt was es ist?

Die Nabelschnur. Mal bekomme ich sie, mal nicht, wenn ich sie zu packen bekomme dann ziehe ich auch mal mit aller Kraft daran und trainiere dadurch meine Muskeln. Ich habe sogar schon kleine zarte Fingernägel.

 

#19.Schwangerschaftswoche:

Ich bin eine kleine Schlafmütze. Da du nun bestimmt schon meine Bewegungen spürst, weißt du ja dass ich
viel turne, um meine motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Dieses Training schlaucht ganz schön, so dass ich über 20 Stunden am Tag schlafe, um Kraft zu sammeln. Deine Streicheleinheiten wirken sehr
beruhigend auf mich und ich versuche Dir dann auch ganz nahe zu kommen.

 

#20.Schwangerschaftswoche:

Halbzeit Mama. L o a d i n g – 50%

Meine Sinne sind dabei sich zu entwickeln. Mein Tastsinn ist schon am
weitesten fortgeschritten und es ist so ein tolles Gefühl. Mein Geschmacks- Seh- und Gehörsinn sind gerade in der Entstehung. Mein zarte Nase, also
meinen Geruchsinn kann ich erst in der Außenwelt ausprobieren. Mein Kopf ist noch immer der größte Teil meines Körpers, aber ansonsten passt schon alles ganz gut zueinander.

 

Die Hälfte meiner Schwangerschaft ist vorbei und ich freu mich auf weitere spannende Wochen. Ich bin dabei die zweite Hälfte des Artikels zu schreiben. 21.-40. Schwangerschaftswoche. Eine unglaublich spannende Reise. Sei gespannt.

 

 

JETZT: Nur noch wenige Bücher inklusive Rabatt und kostenlosem Versand verfügbar.

Glücksgefummel inspiriert Dich, das Beste aus Deinem Leben herauszuholen, mutig zu sein und ein ganzheitliches & glückliches Leben zu führen.

Das ist Deine Chance eine der ersten Personen zu sein, die dieses Buch vergünstigt bestellen dürfen!

Rabattcode: Glücksgefummel

Sichere Dir JETZT mein Buch zum Sonderpreis!

 

Hinweis: Die ersten Bücher werden ab 30. April versendet.

 

Dir könnten folgende Artikel auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *