Inhaltsverzeichnis

Wir sind heutzutage von so viel Technik umgeben, die dir deinen Alltag erleichtert. Sei es ein Smartphone, ein Blutdruckmessgerät und was es sonst noch so alles gibt. Sicher fällt dir hierzu einiges ein.

Allerdings gibt es da so ein Gerät, dass dich in den Wahnsinn treiben kann, wenn du es zulässt. Sie kann dein Selbstvertrauen wie aus dem “Nichts” platzen lassen und dich zu ungesunden Entscheidungen verleiten! Sie verdirbt dir den Tag und beeinflusst dein Verhalten. Darf ich vorstellen: “Die Waage!”

Seit ich denken kann wiege ich mich regelmäßig. Dabei fühlte ich mich in meiner Jugend recht wohl in meinem Körper. Dennoch wuchs ich in einer Welt auf, in der schlecht über dicke Menschen gesprochen wurde und so wollte ich auf keinen Fall werden.
Also musste ich mich täglich mehrmals kontrollieren – es gab da schließlich für mich noch ein körperlicher Nachteil, der mich oft sehr traurig machte. Ich hatte schon immer einen sehr weiblichen Bauch, der mir nicht gefiel. Ich träumte immerzu von einem flachen Bauch und tat auch einiges dafür.

Das ich eines Tages so einen Blog Artikel schreiben würde, hätte ich nie gedacht.
Ohne eine Waage – wie verrückt ist das!? Ich weiß genau wie es sich anfühlt weniger wiegen zu wollen. Jeden Morgen auf die Waage springen: “Habe ich denn schon 300 Gramm abgenommen?”
Und dann dieses jedes Mal enttäuscht sein, wenn es 200 Gramm mehr sind als erwartet.

Ab und zu mal auf die Waage steigen, um zu schauen was dein Gewicht macht. Why not!?
Nur kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, dass der Gang auf die Waage zu einer wahren Sucht wird. So etwas macht süchtig? Ich habe es erst nicht wahrhaben wollen! NIEMALS dachte ich!

Noch vor ein paar Wochen stand ich täglich – manchmal bis zu 10 Mal täglich auf der Waage, um zu schauen, ob ich abgenommen habe. Jeder der gerade meinen Artikel liest und sich wieder erkennt.

HÖRT AUF DAMIT!!! Es ist nicht nur krank, sondern versaut dir deinen Tag/deine Laune.

So richtig schlimm wurde es durch die Veränderung meines Körpers nach der Schwangerschaft. Ich schaute mir Frauen an, die sofort nach der Geburt wieder so schlank waren, manche noch dünner als zuvor. Das konnte ich so garnicht verstehen. Bei mir tat sich da so gar nichts. Ich fing an mich noch mehr auf die Waage zu stellen und zu kontrollieren. Ich aß manchmal tagelang nichts. Dabei wusste ich in diesem Moment innerlich genau, dass dies der größte Fehler ist.

Doch wie habe ich aufgehört mich ständig und immerzu zu wiegen? Sicherlich gibt es da viele Wege. Wie heisst es so schön? “Wo ein Wille, da ein Weg!” oder “Viele Wege führen nach Rom”

Bei mir war das etwas anders. Ich machte mich wie jeden Morgen auf den Weg ins Bad mit diesen Gedanken im Kopf: “Erst schnell Pipi machen und dann ab auf die Waage!”
Plötzlich stand ich da wie vom Donner gerührt. Sie war weg! Einfach weg! Sie stand nicht mehr an ihrem Platz. Ich hatte von heute auf morgen jegliche Kontrolle über mich verloren. Ich fühlte mich echt mies!

Ich wog mich täglich mehrmals, um zu wissen, ob und was ich tagsüber essen durfte.
Yes, total crazy ich weiss. Das wurde mir in diesem Moment alleine sitzend im Bad am Boden auch klar. Somit merkte ich, wie ich über die Jahre in eine Art Abhängigkeit geriet und unter einen Kontrollzwang litt. Wer schon mal einen “kalten Entzug” durchgemacht hat, was eine Waage betrifft kann jetzt sicher mit mir fühlen.

Ich stelle mir das so vor wie bei einem Raucher. Die Zigaretten kommen weg (in meinem Fall die Waage) und alles andere ist nur in meinem Kopf. Da war das Lied wieder, welches soviel Wahrheit beinhaltet:
“Nur in meinem Kopf” … und das ist alles nur in meinem Kopf. Gerade sitze ich summend an diesen Zeilen.

Ich dachte anfangs mehrmals täglich an meine Waage. Es wird gerade von Tag zu Tag weniger, worüber ich sehr dankbar bin. Ich fühle mich besser mich nicht zu wiegen und habe ein viel besseres Körpergefühl.

Ich war vor ein paar Wochen mit meiner Freundin Saskia in der Stadt unterwegs. Und weißt du was? Ich habe einfach mal gemacht wonach mir war und einen extra großen Schoko Frappé getrunken. Der war sooo köstlich. Ich fühle mich so gut dabei, einfach immer mehr Abstand zu diesem Teil mit den Zahlen zu bekommen.

Ich denke dieses Thema beschäftigt unheimlich viele Menschen, dennoch sprechen wir so wenig darüber. Gerade viele Frauen denken sie haben das falsche Körpergewicht. Wenn ich weniger wiegen würde, wäre ich viel glücklicher. Kennst du das?
Dieser Diätenwahn – eine Diät nach der nächsten, du fühlst dich kurzzeitig besser, doch ganz schnell geht es wieder bergab. Ich habe mich die letzten Wochen täglich damit beschäftigt, habe verschiedene Podcasts gehört, habe viel darüber gelesen und möchte mein Wissen darüber mit dir teilen und dir dabei helfen dich wieder in deinem Körper wohlzufühlen.

Warum hast du so ein großes Problem mit deinem Körper und was kannst du tun, um wieder ein gesünderes und positiveres Selbstbild zu entwickeln? … in Liebe mit deinem Körper zu sein. Meist stecken auch Glaubenssätze dahinter. Daher ist es wichtig auch mal da hinzusehen.

Die Medien sagen einem wie du auszusehen hast, wie du zu sein hast und wann du wertvoll bist.
Du bist ein Wunder, denn du bist einzigartig!

Woran liegt es, dass das Thema Gewicht in einem negativen Licht steht? Ein wichtiger Grund ist das Schönheitsideal unserer Medien. Du bist dünn und wertvoll! Dadurch starten viele Menschen eine Diät. 80% davon fangen an noch mehr zuzunehmen, da das natürliche Essverhalten gestört ist.

Ein Einschnitt in mein Leben war meine Schwangerschaft. Nachdem unser Sohn auf der Welt war, tat ich alles dafür meinen Körper so schnell wie möglich zurückzubekommen. Wann fängt es denn an dein Leben einzuschränken? Sobald deine Gedanken nur noch um dieses Thema kreisen. Und das tat es definitiv.

Ich konnte all das so garnicht verstehen, da ich mich immer ausgewogen und gesund ernährte.
Und wieder war es nur in meinem Kopf. Ich verlor nach und nach ein paar Kilos und plötzlich stoppte es. Da war der Stillstand wieder. Das kennst du bestimmt nur zu gut. Ich wiege nun noch 5kg mehr als vor der Schwangerschaft, was nicht heißt das ich dick bin. Ich dachte mir ich muss mich mehr kontrollieren, um erfolgreich zu sein. Die ganzen Frauen, die nach der Geburt wieder schlank waren schaffen das und ich bekomm es nicht hin.

Was hat mir geholfen mich mit dem Thema auseinanderzusetzen?
Zum einen muss ich mich bei meinem Mann bedanken, der mir die Waage über Nacht “geklaut” hat. Ich habe ihn anfangs täglich beschimpft und mir Dinge einfallen lassen, damit er sie mir vielleicht doch wieder hinstellt. Vergebens! Also fing ich an mich mit mir auseinanderzusetzen. Das schwierigste ist die Selbstarbeit und Persönlichkeitsentwicklung. Wer es schon mal ausprobiert hat weiß genau wovon ich spreche. Es fallen einem so viele Ausreden ein. Unser Kopf ist da sehr intelligent.

Ich habe gecheckt wie genial unser Körper ist, ein Wunder! Das Zusammenspiel der verschiedenen Organe, schwanger werden, einem Kind das  Leben schenken, wir können empfinden, fühlen, sprechen, lachen – er wurde dir geschenkt, um dein Leben zu genießen. Als mir dies klar wurde, fing ich an nach Lösungen zu suchen. Ich absolviere im Moment ein tolles Muskelaufbauprogramm und versuche intuitiv zu essen. Darauf gehe ich später nochmal intensiv ein.

Unsere Werbeindustrie ist so groß und jeder glaubt, dass Diäten funktionieren! Völliger Quatsch! Bringe den Mut auf, dich von all den Meinungen von außen zu trennen und baue Distanz zur Medienwelt auf. Ich schaue mir das schon lange nicht mehr an. Wir haben keinen Fernseher zuhause und ich kaufe auch keine Zeitschriften mehr. Die Werbung ist so konzipiert, dass  das Unterbewusstsein das glaubt. Lasse dich nicht beeinflussen!

Ich habe die Inspiration durch einen Podcast bekommen sich auf intuitives Essen zu konzentrieren. Arbeite mit deinem Körper, baue Verbindung zu deinem Körper auf  und iss worauf du Appetit hast. Achte auf die natürlichen Signale und genieße das Essen bewusst. Höre auf wenn du satt bist. Unser Körper ist so veranlagt, dass etwa erst 20 Minuten nach Nahrungsaufnahme ein Sättigungsgefühl eintritt. Dies ist auch der Grund, warum die meisten Menschen immer etwa 10-20% zu viel essen. Durch das eben erwähnte Muskelaufbauprogramm (die 90-Day Challenge für Frauen) habe ich auch gelernt einen intelligenten veganen Booster einzusetzen, der mir hilft, dass ein Sättigungsgefühl einsetzt wenn ich auch genug gegessen habe. Ich liebe übrigens dieses Buch: “Fit ohne Geräte” – ein Muskelaufbauprogramm für Frauen!  

Processed with MOLDIV

In kurzer Zeit habe ich schon tolle Resultate erzielt. Zurück zum eigentlichen Thema.

Ich liebe Pommes und wenn mich meine Family zum Essen einlädt und sie fragen, worauf ich Hunger habe sagt mein Kopf immer gleich: “Komm sag Pommes, die sind so lecker!”
Unser Körper braucht auch manchmal sowas. Du verbietest es dir selbst und somit möchtest du es noch mehr als alles andere auf der Welt. Es ist etwas ganz Besonderes für dich und daher genieße es bewusst. Du wirst sehen die Attraktivität lässt dann mit der Zeit nach. Du kennst es bestimmt auch, dass gerade Verbote so wahnsinnig interessant sind und man sie unbedingt haben muss! *Augenzwinker*

Gibt es gewisse Lebensmittel, die so konzipiert sind, dass sie einen besonders hohen Suchtfaktor haben?Ja das ist so! Sie sind meist nährstoffarm,  bei Chips zum Beispiel knuspert es so schön im Mund und du kannst immer mehr davon essen. Allerdings geben uns solche Lebensmittel nicht die Energie die wir brauchen. Jeder weiß es intuitiv. Trotzdem tun wir oft das Gegenteil.

Dein Essverhalten ist eine Möglichkeit zu erkennen, dass du mit deinem Körper nicht in Balance bist. Irgendein Gedanke existiert in dir, der das macht das du z.B mehr isst. Aktiviere deine Selbstliebe, denn sie ist immer da. Wie fängst du jetzt am besten an?

Ganz einfach. Mach etwas in deinem Leben, dass dir Sinn gibt. Somit fühlst du dich automatisch wertvoll. Eines der wichtigsten Schritte ist es zu erkennen, dass dein Körper ein riesiges Geschenk ist. Denn ohne deinen Körper könntest du garnicht leben. Daher hast du keine andere Wahl deinen Körper anzunehmen.

Wie kannst du nun das Gefühl von bedingungsloser Selbstliebe hervorrufen? Für all das gibt es Übungen, wenn du nicht selbst darauf kommst wie z.B Meditation, Hypnose – innerhalb von Sekunden kann es Dinge in dir erwecken wertvoll zu sein. Denke mal an deine Kindheit zurück. Als Kind fühlst du dich wertvoll. Das merkst du an der Unbeschwertheit. Wenn du die beste Version von dir selbst werden möchtest, dann achte darauf so zu essen wie du essen würdest.

“Die die schön sind, sind auch glücklich!” – das ist so nicht wahr. Die meisten sind innerlich gebrochen und sooo traurig. Voraussetzung für Glück ist keine äußere Schönheit.

Ich liebe dieses Zitat

Ich hoffe, dass jeder einmal reicht und schön werden kann und dann alles hat, was er sich je erträumt hat, so dass er erkennt, dass dies nicht die Antwort ist! – Jim Carrey –

Was eine gute Übung für mich war und mir sehr geholfen hat an mir zu arbeiten was meinen Körper betrifft. “Die Macht der Fragen” – Fragen ändern sofort,worauf wir uns konzentrieren und wie wir uns fühlen.

Die 5-Why-Methode: Nicht immer ist die Lösung eines Problems offensichtlich erkennbar, machmal liegt die Ursache tief im Verborgenen. Du versuchst stufenweise mit Warum-Fragen dem Problem auf den Grund zu gehen.
Wenn jemand dich fragt: “Warum willst du abnehmen?” Dann fokussierst du dich auf die Frage und sie bestimmt was du fühlst und tust.

Ich erkläre es dir mal anhand eines Beispiels: Eines Tages kommst du zu spät zur Arbeit.
Dein Vorgesetzter wendet das 5 Why Konzept an und fragt dich zu erst:
“Warum kommen sie zu spät zur Arbeit?”
Deine Antwort: “Weil ich zu spät losgefahren bin.”
Frage: “Warum sind sie zu spät losgefahren?” Antwort: “Weil ich verschlafen habe.”
Frage: “Warum haben sie verschlafen?” Antwort: “Weil ich zu spät ins Bett gegangen bin”
Frage: “Warum sind sie zu spät ins Bett gegangen? Antwort:”Weil ich noch lange nachgedacht habe.”
Frage: “Warum haben sie so lange nachgedacht?” Antwort: “Weil ich Streit mit meinem Mann hatte.”

Manchmal sind 3 Fragen nötig, manchmal auch 5 oder mehr um die richtige Erkenntnis zu erlangen.
Diese Fragestellung kannst du auf alles anwenden. Denk mal nach – Kinder machen es von Kindheit an intuitiv richtig mit ihren WARUM – Fragen.

Ich habe mir die Fragen im Bezug auf das Wiegen gestellt und habe erfahren, warum ich so unter diesem Kontrollzwang leide. Ich habe die letzten Wochen hart an mir gearbeitet und das Thema aufgearbeitet.

Falls für dich dein Körpergewicht ein Thema war oder ist hoffe ich, dass du viel aus meinen Erfahrungen und Wissen mitnehmen konntest. Ich freue mich über eine Email von dir und bin dir gern bei der Fragestellung behilflich. Gerne stehe ich dir auch für andere Fragen zur Verfügung. Ich freue mich auf Dich!

Ein glückliches Leben bedeutet sich selbst zu kennen und zu erkennen. Du kannst deinem Körper vertrauen. Erkenne Symptome, gehe zur Ursache und löse es auf. Du bist unendlich wertvoll so wie du bist!

Im Grunde benötigt niemand von uns eine Waage, denn diese zeigt sowieso nie das an was wir gerne sehen möchten. Das muss sie auch nicht, denn es ist völlig egal was sie anzeigt, denn es geht nur darum wie wohl du dich in deinem eigenen Körper fühlst. Das Gewicht ist nicht der ausschlaggebende Punkt. Siehst du Optimierungsbedarf an deiner Fitness so reicht dir ein Spiegel vollkommen  aus. Lasse dich niemals in eine Schublade stecken und gehe den Mainstream-Weg, den uns die Medien vorgaukeln, sondern höre auf dein Inneres und handle ausschliesslich danach.

Dir könnten folgende Artikel auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *